Home

Home
Home 2017-09-15T19:06:34+00:00
203, 2018

Ankündigung LMP – Langstrecke

2. März 2018|Aktuelles|7 Kommentare

Es ist viel Zeit vergangen, viel wurde gebaut und gebastelt, viel geschwätzt und philosophiert. Nun muss Butter bei die Fische oder wie der Nordhesse spricht: mäh schickets nu!

Es wird Zeit, dass wir den Bestand von LMP1 und LMP2-Fahrzeugen nun endlich ihrer Bestimmung zuführen: dem Rennen fahren unter ganz besonderen Bedingungen.

Wir werden (hoffentlich) am 16.6.2018 passend zum Start der 24 Stunden von Le Mans ein 6-Stunden-Rennen fahren.
Die von mir ausgearbeiteten Vorgaben sind aufgrund ihrer recht ungewöhnlichen Durchführung diskussionsfähig, jedoch wünsche ich aufgrund meiner unorthodoxen Slotracing-Anschauung ein Loslösen von bekannten Parametern. =)
Ob die geplante Durchführung so machbar ist, wird sich wohl erst am Tag des Rennens auflösen, ich freue mich jedoch über ein reges Pro und Contra hier auf der Seite.

Aufgrund des gesetzten Ziels von 4 Teams á 3 Piloten müssen wir zur Durchführung im Optimalfall 12 Starter zusammen bekommen. Hier weiß ich schon, dass REINZ wohl an diesem Termin nicht dabei sein kann – leider!
Von daher wäre es schön, wenn ihr eure Startbereitschaft hier schnellstens bekunden würdet, da von der Anzahl der Teilnehmer die geplante Durchführung abhängt.

Hier kommen die ersten Eckdaten:

  1. Zugelassen sind alle Fahrzeuge nach bestehendem LMP-Regelwerk.
  2. Mindestgewicht ist zu beachten, hier kommen in Kürze die Angaben.
  3. Die Fahrzeuge müssen mit Licht ausgestattet sein.
  4. Es sind ausschließlich 4 Teams mit jeweils 3 Fahrern startberechtigt. Im Ausnahmefall dürfen auch Zweierteams an den […]
402, 2018

ACHTUNG: Terminverschiebung

4. Februar 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Hallo Jungs,

hier eine Kurzinfo an euch:

Der Termin am 19. Februar 2018 zu unserem 2. Gruppe C Supercup-Lauf muss leider verschoben werden!

Ein Ersatztermin steht noch nicht fest, ich hoffe, dass wir aber noch Ende Februar einen Montag finden können.
Bitte weitersagen an die, die hier nie lesen, aber bei den Rennen teilnehmen…jedenfalls meistens!

 

Bis denne
MAXX

2401, 2018

Ein Mercedes SLS ist keine Dodge Viper – so viel ist sicher!

24. Januar 2018|Aktuelles|3 Kommentare

Ein buntes Bild bei der Wahl der Fahrzeuge sorgten für Kurzweil, Überraschungen und Aufregung zu den Ereignissen vor, während und nach der Zieldurchfahrt.

Moin zusammen.
Erneut konnte ich mich aufraffen, ein paar Zeilen zu schreiben – wenn auch nicht so ausführlich, wie ich es in der Regel tue.
Der vergangene Abend hatte neben dem Novum eines komplett ausgefallenen Basic-Laufs (mangels Startern) viele kleine Unterhaltsamkeiten während des Rennverlaufs.
Zum einen war das Starterfeld wirklich sehr bunt trotz Dominanz der Porsches: über einen Mercedes SLS, Audi R8 LMS, Porsche 997 und 991 war auch eine schnelle Viper und ein normalerweise weniger performanter BMW Z4 am Start.

Der Raceway wies wie schon bei den letzten Rennen ein sehr hohes Gripniveau auf, der es einigen Piloten schwer machte, ihre Boliden ohne Abflug in den engen Kurven schnell um den Kurs zu bewegen.
WERNER mit seinem Erstrollout hatte es mit dem SLS besonders schwer, denn erfahrungsgemäß kann der Mercedes zwar recht schnell sein, jedoch spurt er gerne aus, wenn das Gripniveau zu hoch wird – dieses Problem hatte auch schon MAXX mit seinem SLS auf MJ-Fahrwerk, jedoch wurde damals vermutet, dass die Kombination Deckel/Chassis vom Erbauer möglicherweise etwas unglücklich gewählt wurde. Das ein SLS  schnell sein kann, sieht man an GLASER-JÜRGENS […]

Mehr Beiträge laden