dsc_4914_800_01_800Hallo zusammen.
Der Kalender kennt keine Timeouts, die Zeit rast und es sind nur noch drei Wochen bis zum Start des 6-Std.-Rennens mit MINI-Z.
Ich möchte hier bei Unklarheiten nochmal das wichtigste zusammentragen, da nicht alle Starter das Prozedere kennen.

Für das 6-Std.-Rennen gilt das 2009er Reglement als Grundlage für den Fahrzeugbau, allerdings müssen die Autos mit Beleuchtung ausgestattet sein.

Dieses bedeutet abweichend zum aktuellen 2011er Reglement, oder entgegen Di-So’s Langstreckenregelwerk(also alles, was aktuell “draußen gefahren wird) in den wichtigsten Punkten folgendes:

Fahrzeuge:

  • FOX 2 Motor
  • Hinten maximal 15 mm breite Reifen, vorne mindestens 6mm breit
  • Felgenbreite vorne max. 11mm, hinten max. 16mm, Sigma Pro und Designfelgen (Sakatsu, Turbotommy) benötigen keinen Felgeneinsatz. Alle anderen Felgen müssen mit Einsätzen gefahren werden!
  • Mindestgewicht 175 Gramm
  • Beim Start funktionierende Beleuchtung hinten und vorne
  • Fahrwerk frei wählbar, aber es müssen alles Serienteile von den einschlägigen Herstellern sein.
  • Bahnspannung 11 Volt

Rennablauf:

Es wird in 25 Minuten Stints gefahren. Zwischen den Wechseln läuft ein Countdown von 5 Minuten, in der die Autos überarbeitet werden dürfen. Jedes Team erhält ein Brettchen mit Teamname, mit dem man die Entnahmestelle des Fahrzeugs markieren muss. Diese Markierung ist ZWINGEND für alle Teams!
Sollte eine Reparatur länger als die Pausenzeit von 5 Minuten dauern, so ist das Team verpflichtet, die Brettchen so zu platzieren, dass die anderen Teams dadurch nicht behindert werden.
Während des Rennens dürfen die Autos zwecks Reparatur an jeder beliebigen Stelle entnommen werden. Die Teams dürfen die Fahrzeuge nach der Reparatur nur an der Entnahmestelle einsetzen.

Entgegen der Langstreckenrennen bei Di-So wird die Zeit zu keinem Zeitpunkt angehalten! Weder in den Pausenzeiten noch in den einzelnen Stints wird die Zeit durch Chaos oder Terror gestoppt.
Somit sind nach dem Start des Rennens ALLE Vorgänge “INTIME”.

Etwaige Probleme am Auto oder sonstiger Art müssen von den Teams ausnahmslos “INTIME” gelöst werden. Auch Unfälle, die mher als zwei Fahrzeuge in einer Kurve gleichzeitig betreffen, werden nicht duch das Drücken von Chaos wieder eingesetzt, der Einsetzer muss dieses während des Rennens tätigen.
Vom Chaos bzw. dem Anhalten der aktiven Rennzeit ausgenommen sind Defekte, die beim Betrieb der Bahnanlage o.ä.auftreten.

Die Teams:

Team A – MAZDA 787

1.) AHLI
2.) STIWI
3.) SVVEN

Team B – NISSAN R390/CALSONIC

1.) MAXX
2.) STOCKI
3.) FIURY

Team C – MAZDA 787
1.) STAPPI
2.) BERNIE
3.) BASTARD

Team D – MAZDA 787

1.) JÜRGEN
2.) ALEX
3.) WERNER

Die Fahrzeitentabelle sieht folgende Startzeiten vor:

 

 

Zeit:

 Spur 1

 Spur 2

 Spur 3

 Spur 4

 17:00  STIWI/Team A STOCKI/Team B  BERNIE/Team C ALEX/Team D
 17:30  FIURYI/Team B  WERNER/Team D  SVVEN/Team A BASTARD/Team C
 18:00 JÜRGEN/Team D
STAPPI/Team C
  MAXX/Team B  AHLI/Team A
 18:30 BERNIE/Team C  STIWI/Team A  ALEX/Team D  STOCKI/Team B
 19:00 SVVEN/Team A  FIURY/Team B  BASTARD/Team C  WERNER/Team D
 19:30 MAXX/Team B JÜRGEN/Team D  AHLI/Team A  STAPPI/TeamC
 20:00  ALEX/Team D BERNIE/Team C STOCKI/Team B  STIWI/Team A
 20:30  BASTARDTeam C SVVEN/Team A  WERNER/Team D  FIURY/Team B 
 21:00 AHLI/Team A
 MAXX/Team B  STAPPI/Team C  JÜRGEN/Team D
 21:30 STOCKI/Team B   ALEX/Team D  STIWII/Team A  BERNIE/Team C
 22:00 WENER/Team D
 BASTARD/Team C  FIURYI/Team B  SVVEN/Team A
 22:30 STAPPI/TeamC  AHLI/Team A  JÜRGEN/Team D
 MAXX/Team B
 23:00
Zieldurchfahrt/Siegerehrung

*grau hinterlegte Zellen in der Tabelle kennzeichnen die Nachtfahrt.

 

Der Termin ist am

Samstag, den 5. März 2011
Bahneröffnung um 12:00 Uhr, Start des Rennens 17:00 Uhr erfolgt durch den klassischen Le-Mans-Start der mittleren Gruppe. 

TECHNISCHE ABNAHME IST UM 16:30 UHR!

 

 

…bis denne

MAXX