Die Corona-Krise hat unser geliebtes Hobby fürs Erste stillgelegt. Ich habe lange darüber nachgedacht, wie wir wann weiter machen können. Ehrlich gesagt habe ich mich geweigert, meine Vermutung hier zu manifestieren, da ich immer hoffte, dass irgendwie ein „Wunder“ geschieht oder dass man möglicherweise auf schnelle Problemlösungen vertrauen könnte.

corona rund 300x200 - Zwangspause - wie gehts nun weiter?Hallo Jungs und Mädels,
wer die Fallzahlen verfolgt und die Stellungnahmen unterschiedlicher Virologen und Pandemie-Experten deutet, wird schnell zum Schluss kommen, dass zumindest am Ra-Do-Raceway keine Rennen unter der vorgegebenen Hygieneregel in nächster Zeit stattfinden können.

Auch wenn die aktuell weiter zurückgehenden Neuinfektionen in Kombination mit der fallenden Reproduktionszahl allen Anlass geben, dass die alte Normalität zurückkommen könnte, machen die mittlerweile doppelt bestätigten Zahlen zur Dunkelziffer diese Hoffnungen zunichte.

Da man nur von den getesteten Personen weiß, wer das Virus verteilt, die Dunkelziffer der infizierten Menschen um das 10-fache höher liegt, wird ein verletzen der Hygieneregel zum russisch Roulette.

Es kann sein, dass ich irgendwann zu einem anderen Schluss komme und dass mir übertriebene Vorsicht unterstellt wird. Jedoch bin ich nicht bereit, die Gesundheit von uns allen mit der Öffnung am Ra-Do-Raceway aufs Spiel zu setzen. Ich selbst mache mir mehr Sorgen darüber, dass ich vielleicht irgendwann „positiv“ bin, keine Symptome habe und dann jemanden infiziere, als dass ich selbst erkranke, was aus der Sicht meines Gesundheitszustands möglicherweise auch ernste Folgen haben könnte…aber wer weiß das schon?

Solange ich also keine Gewissheit habe, dass wir zu einer „neuen Normalität“ gefahrlos zurückkehren können, bleibt der Ra-Do-Raceway geschlossen. In Zahlen und Monaten bedeutet dieses: vor September-Oktober wird sich kein Rad drehen und kein Schleifer die Litze polieren.
Sollte also im Herbst die erwartete 2. Welle ausbleiben, werde ich die daraus resultierenden Hygieneauflagen unter die Lupe nehmen und dann entscheiden, ob wir das so umsetzen können, wie gefordert. Wenn nicht, müssen wir 2021 sehen, wie es weiter geht!

Das ist schlimm und kaum auszuhalten – gerade jetzt, wo sich mit Marcowitsch ein neuer Stern am Himmel zeigt, die Rennen zukünftig auch etwas an Zuwachs gewinnen könnten (SVVEN wollte wieder angreifen), stellt sich die Krise zwischen eine interessante Saison!

Ich möchte noch auf den SRK verweisen: die Jungs haben unermüdlich die neuen Räume renoviert, die Bahn wieder aufgebaut und es könnte in Kürze losgehen.
0
Was meint ihr dazu?x
Die Karthalle hat bereits wieder geöffnet, somit ist der Zugang zum SRK möglich, allerdings mit Hygieneauflagen, die auch kontrolliert werden! Da wir dort entsprechend viel Platz haben, lassen sich die Auflagen umsetzen, natürlich wird es nicht so vonstatten gehen können, wie ihr es gewohnt seid!

Wer also Entzugserscheinungen hat, kann „vorsichtig“ beim SRK bald wieder  Testrunden drehen, denn auch hier ist vorerst an einen normalen Rennbetrieb nicht zu denken. Ein Jagen nach der Bestzeit wird aber bestimmt drin sein! 😉

Wer dort fahren möchte, meldet sich bitte bei Glaser-Jürgen zwecks Anmeldung, Überraschungsbesuche sind so nicht ohne Weiteres möglich!

Es tut mir Leid, dass ich nichts anderes posten kann und wünsche allen beste Gesundheit und Spaß in dem Rahmen, der euch möglich sein wird. Für mich sieht es leider auch mit der Teilnahme beim SRK schlecht aus…aber wer weiß.

Passt auf euch auf!

MAXX

 

5 1 Bewertung
Beitragsbewertung