Aktuell

|Aktuell
Aktuell 2017-08-04T12:19:21+00:00
2111, 2017

Schwer, wie ein Panzer und dennoch auf der Überholspur. Fast…

21. November 2017|Aktuelles|5 Kommentare

Der Start in die fünfte Auflage des Gruppe-C-Cups am Ra-Do-Raceway am gestrigen Montag hatte etwas von einem kleinen Neuanfang. Um diesen nachvollziehen zu können, möchte ich noch einmal kurz den Blick in die Vergangenheit richten.

Vor gut 6 Jahren überlegten sich Maxx, Stappi, Bernie und Stiwi, welche Fahrzeugklasse man in 1:24 neu, abwechslungsreich, gut und sicher würde bewegen können. Als Ersatz gewissenmaßen für ein nicht sonderlich erfolgreiches DTM-Projekt, da dort die Starterzahlen doch sehr überschaubar blieben. Zu groß und abschreckend waren für viele die damit verbundenen technischen Herausforderungen des DTSW-Regulariums und zusätzlich erschwerend waren die ungleichen Fahrzeugpotentiale der verschiedenen Modelle auf der Strecke.

Mit der Gruppe-C sollte damals jedoch alles besser werden. Mehr Ausgewogenheit im Fahrzeugfeld, weniger Detaillierungsaufwand im Fahrzeuginneren und somit mehr Fülle auf der Bahn oder im Slotkoffer zumindest. Damit dieser Erfolg nachhaltig einsetzte, wurde das Reglement gestreut und siehe da, von Brilon, über Korbach bis zur Kasseler Lilienthalstraße konnte man fortan mit den Prototypenhelden der 80er auf Zeitenjagd gehen.

Unter dem Strich hat bis heute kein 124er-Reglement in den zurückliegenden Jahren in Nordhessen so gut funktioniert und in keiner Fahrzeugklasse fand je ein so großer Fahreraustausch über IG-Grenzen hinweg statt, auch wenn es nicht überall absolut identisch umgesetzt wurde. So gab es Interpretationsspielräume bei der Originalität einerseits und dem BOP-Gedanken andererseits. In seiner ursprünglichen Form wurde er letztlich überhaupt nur am Raceway gelebt.

Jetzt, nach […]

3110, 2017

Ferrari Days – ein Abend voll kalkulierter Überraschungen

31. Oktober 2017|Aktuelles|5 Kommentare

Nicht bei jedem Starter kam das Experiment an, jedoch gab es viel Spaß zu den Folgen von persönlichem Unvermögen, Unzulänglichkeiten beim Einsetzer oder das allseits geliebte Auslösen des Chaos.

Hallo zusammen.
Gestern war es endlich soweit: die Ferrari-Days – Rennen ohne Regelwerk.
Ziel der Übung war, ein Rennen zu fahren, bei dem der geneigte Spass-Slotter nicht mehrseitige Pamphlete filzen muss, um ein Auto zu einer Rennserie zu bauen. Einzige Vorgabe ist neben Moosgummireifen der Maßstab in 1:24 und die Automarke mit dem Cavallino Rampante auf der Haube.

Die gefahrene Qualifikationszeit musste mit dem Durchschnitt des gefahrenen Rennens so dicht wie möglich erreicht werden.
Hier gab es zweierlei Herangehensweise: das Fahren des Rennens nach einer vorher festgelegten Strategie, die sich aus der rein rechnerischen Kalkulation zusammensetzt, oder das Fahren nach „Anzeige“ – also die Fahrweise dem aktuellen Rennverlauf auf den aktuellen Schnitt anzupassen.

Grundsätzlich könnten beide Herangehensweisen zum Ziel führen, wenn da nicht die Fehler in den Renn-Nebenschauplätzen die geplante Strategie versauen würden. =)
Wer nicht schon bei der Quali entsprechend tiefstapelte, der musste spätestens im 2. Stint seinem Zielzeitfenster hinterher eilen, was zu weiteren Fehlern führte. Insbesondere die ersten beiden Startergruppen waren von vielen Fahrfehlern und Chaoszeiten gezeichnet, was den geplanten Rundenschnitt ad absurdum führte.
Interessant dabei war, dass FABIENNE ihren Ferrari 512S aus dem Hause BRM zwar sehr oft ausspurte – die Dinger fahren sich auf dem Ra-Do-Raceway einfach, wie eine […]

2009, 2017

Der Winter naht

20. September 2017|Aktuelles|23 Kommentare

An Tagen, an denen man darüber nachdenkt, ob man eine Jacke braucht oder die Heizung aus ihrem Sommerschlaf erwecken sollte, ist es an der Zeit, den Schrank mit neuen Pullovern zu füllen.

Hallo zusammen.
Beim Finale der Gruppe C 2017 wurde der Wunsch geäußert, ein Comic-Shirt im Stil von BERNIES Winner-T-Shirt aufzulegen.
Da BERNIE dieses Shirt exklusiv zusteht und wohl auch kaum jemand BERNIES Avatar auf der Brust möchte, habe ich mich dazu entschlossen, eine Auflage als Winterkollektion zu machen.
Das Design wird vorne auf der Herzseite nur die Schrift mit eurem Avatar tragen, hinten großes Rückenlogo im Comic-Stil, so wie auf den Bildern zu sehen.

Wahlweise könnt ihr einen Kapuzen-Pulli, eine Juppe mit oder ohne Kapuze bestellen, wenn ihr auf das Design stehen solltet.
Die Farbe der Klamotten wird anthrazit bzw. dunkelgrau sein, allerdings kann ich nicht garantieren, dass ihr alle exakt die gleiche Farbe bekommt, sofern ihr unterschiedliche Teile wählt.

[…]