Moinsen, die Herren.
BERNIE meinte, dass wir – ich zitiere: “weit vorne wären, wenn…”, ja, wenn man(n) für die neuen Rennserien die Reifensticker anpassen würden.
Wie weit uns das im Rennen nach vorne bringt, weiß ich nicht, aber die Palette wurde nun für die DTM mit “HANKOOK”, bei der ADAC-GT-Masters mit “YOKOHAMA ADVAN” und für der aktuelle Michelin für LMP/GTAM/PRO erweitert, so dass ihr noch mehr “Scale” bauen könnt.

Auch wurde eine noch dünnere Folie verwendet, die auf Reifen noch weniger auftragen und sie lassen sich zudem noch einfacher an den gewünschten Radius anpassen, wenn es nicht ganz hinhauen sollte.
Die Vinylfolie ist nur noch 50µ! dünn, damit dürfte nur noch der klassische Decal als Wasserschieber dünner sein.

Gedruckt wurde mit wasserfester Solvent-Tinte, womit “schwitzige und grobe Griffel” dem Reifenaufkleber nichts mehr anhaben kann, wie das bei einfachen Decals der Fall ist. Ein Versiegeln mit Klarlack entfällt ebenfalls, könnte man aber trotzdem machen, wenn man sehr matte Optik wünscht.

Schneller bekommt mein keine Details an ein Modellauto, soviel ist sicher! 😉
Folgende Versionen sind in unterschiedlichen Durchmessern lieferbar:

HANKOOK

YOKOHAMA ADVAN

BRIDGESTONE POTENZA

MICHELIN BLAU (modern)

MICHELIN GELB (classic)

MICHELIN WEIß (classic)

MICHELIN SPORT PILOT SX (clssic)

DUNLOP WEIß

DUNLOP GELB

GOOD YEAR WEIß (opional “EAGLE”)

GOOD YEAR GELB (opional “EAGLE”)

GOOD YEAR GOLD (opional “EAGLE”)

PIRELLI GELB

PIRELLI WEIß

PIRELLI P-ZERO GELB (Formel 1)

PIRELLI P-ZERO GELB (Formel x)

FIRESTONE GELB

FIRESTONE GOLD

AVON WEIß

KLÉBER WEIß

REIFENMARKIERUNGEN WEIß (RR, RL, FR, FL)

In Kürze kommen noch Armaturen mit ihrem typischen Design (z.B Porsche) und spezielle Multifunktions-Displays moderner Rennwagen ebenfalls als Sticker.
Also holt eure Bausätze aus dem Schrank! Wir haben noch viel, was wir verkleben müssen! ;o)