Toolbox

Startseite|Toolbox
22 12, 2015

Montage- und Richtwerkzeug für 124er Chassis das DocTool

Von |2017-08-02T17:29:34+02:0022. Dezember 2015|Kategorien: Toolbox|3 Kommentare

Hallo zusammen.

Da wir ja seit knapp einem Jahr schon mit BERNIEs Erfindung eines neuen Werkzeugs für die Montage unserer Slotracingfahrwerke herumhantieren und im Laufe der Zeit einige Optimierungen und Änderungen entwickelt haben, erlaube ich mir hier mal, dieses geniale Tool vorzustellen.
Worum gehts?DSC1846 - Montage- und Richtwerkzeug für 124er Chassis das DocTool
Wer schon einmal ein Chassis selbst montiert hat, das nicht aus der Spritzgußform gedrückt wurde, sondern aus mehr oder weniger hochwertigen Komponenten besteht, wird das Problem kennen: teilweise sind die Bohrungen nicht exakt winklig zueinander gebohrt, zu viel Spiel in den Senklöchern oder das leidige Thema des Ausrichtens der einzelnen Achsbocke kennt jeder.
Wer höchste Performantizität (mein Wort =) ) möchte, muss sicher stellen, dass alle Komponenten absolut korrekt ausgerichtet sind!
Im Besonderen machen  hierbei die Ausrichtung der Achsen zueinander Probleme, Es muss  darauf geachtet werden, dass die Böcke exakt zueinander ausgerichtet sind, gleichzeitig müssen die Achsen absolut parallel zueinander stehen. Nur so ist gewährleistet, dass der Motor nicht unnötige Arbeit […]
4 10, 2015

Test MJ24-70GT Slotracing Fahrwerk

Von |2017-08-02T17:29:35+02:004. Oktober 2015|Kategorien: Toolbox|0 Kommentare

Hier kommt Konkurrenz in den 124er Chassis-Markt. Das MJ24
ist im Prinzip die vergrößerte Ausgabe des bereits schon länger erhältlichen
Mini-Z Fahrwerks aus dem Hause MJ. Nordhessische Slotracing-Chassis sind bisher in deutschen Landen eher selten anzutreffen, aber das wird sich wohl in nächster Zeit ändern!

20150603 230549 - Test MJ24-70GT Slotracing Fahrwerk

Das von AKSPIELE zur Verfügung gestellte Chassis soll sich
ab sofort in die Reihe der vollgefederten Fahrwerke für das Slotracing im „großen“ Maßstab einfügen. Doch kann das recht junge Entwickler-Team aus Kassel
mit den schon lange im Markt befindlichen Chassis konkurrieren?

Diese Frage will ich mit diesem Test versuchen, zu beantworten.
Grundsätzlich sind alle Teile aus dem Hause MJ wie gewohnt  von äußerst hoher Qualität. Die
Messing-Grundplatte, sowie die Gfk-Elemente sind außerordentlich gut gefräst
und entgratet, bzw. weisen die Schnittkanten eine Phase auf. Auch die Senkungen
für Schrauben sind ohne Grate, so dass der Zusammenbau ohne das zu Hilfe nehmen
einer Feile geschehen kann. […]

11 02, 2014

Testbericht MJ Slotracing Chassis

Von |2017-08-02T17:29:55+02:0011. Februar 2014|Kategorien: Toolbox|0 Kommentare

DSC 2209 - Testbericht MJ Slotracing ChassisHeute komme ich in den Genuss, ein neu konstruiertes Chassis aus der nordhessischen Slotracing-Landschaft testen zu dürfen.
Das vorliegende Chassis ist für den Einsatz eines Mini-Z Racers vorgesehen und wartet mit Vorder- und Hinterachsfederung auf, die über Federn abgestimmt werden kann.
Der Trend zu vollgefederten Chassis ist schon seit einiger Zeit im vollen Gange, aber was bringt es im Vergleich zu den Std.-Chassis mit reiner Vorderachs-Federung wirklich?  Oft schreckt der doch sehr komplexe Aufbau und die komplizierte Abstimmung ab, das MJ-Chassis kommt hingegen sehr aufgeräumt und übersichtlich rüber. Ob dem auch so ist, soll dieser Praxistest zeigen.
Ausstattung:
 
  • CNC gefräste Messinggrundplatte mit gefedertem Aluminiumträger für die Hinterachse (der Carbonträger auf dem Bild gehörte noch zur Vorserie und nimmt die Abwärme des Motors nicht auf) 
  •  CNC-gefräster GfK – Vorderbau, Karosserieträger und Leitkielaufnahme.
  • CNC gefräster Motorhalter für 13d Motoren.
  • Sämtliche Schrauben, Scheiben, Feldern und Hülsen, die für den Zusammenbau benötigt werden..  […]
18 10, 2013

TOOL-TIPP – Stegfelgen als Werkzeugaufnahme

Von |2017-12-27T15:51:49+01:0018. Oktober 2013|Kategorien: Toolbox|4 Kommentare

IMG 20131013 WA0009 - TOOL-TIPP - Stegfelgen als Werkzeugaufnahme

Moin zusammen,
es gibt neben dem Bau eine Slotcars bei einigen Piloten immernoch genug geistiges Potenzial, sich mit vermeidlich nutzlosen Abfällen zu beschäftigen.
Zugegeben habe ich mir schon mal Gedanken gemacht, was mit den SCALEAUTO-Rädern aus der Rennserie so alles passiert, wenn sie nicht auf irgend einem anderen Fahrzeug komplett runter gefahren werden. Neu verkleben wäre eine Option und bei den Moosgummierädern auch sinnvoll.
Aber was macht man mit den Bergen an Stegfelgen bzw. Rädern, die sich im Laufe der Zeit ansammeln, wenn man die SCALEAUTO-Slotcars auf „vernüftige“ Zubehörräder umrüstet? Ich selbst habe eine gefühlte Hundertschaft der Originalräder hier rumliegen!
MANUEL von SLOTFORFUN ist mittlerweile ja bekannt durch seine „Basteleien“ und genau er hat natürlich eine witzige und lustige Wiederverwendung gefunden. Die Idee möchte ich euch kurz vorstellen: […]
20 04, 2012

Neue Reifensticker

Von |2018-08-25T00:52:34+02:0020. April 2012|Kategorien: Toolbox|0 Kommentare

Moinsen, die Herren.
BERNIE meinte, dass wir – ich zitiere: „weit vorne wären, wenn…“, ja, wenn man(n) für die neuen Rennserien die Reifensticker anpassen würden.
Wie weit uns das im Rennen nach vorne bringt, weiß ich nicht, aber die Palette wurde nun für die DTM mit „HANKOOK“, bei der ADAC-GT-Masters mit „YOKOHAMA ADVAN“ und für der aktuelle Michelin für LMP/GTAM/PRO erweitert, so dass ihr noch mehr „Scale“ bauen könnt.

Auch wurde eine noch dünnere Folie verwendet, die auf Reifen noch weniger auftragen und sie lassen sich zudem noch einfacher an den gewünschten Radius anpassen, wenn es nicht ganz hinhauen sollte.
Die Vinylfolie ist nur noch 50µ! dünn, damit dürfte nur noch der klassische Decal als Wasserschieber dünner sein.

Gedruckt wurde mit wasserfester Solvent-Tinte, womit „schwitzige und grobe Griffel“ dem Reifenaufkleber nichts mehr anhaben kann, wie das bei einfachen Decals der Fall ist. Ein Versiegeln mit Klarlack entfällt ebenfalls, könnte man aber trotzdem machen, wenn man sehr matte Optik wünscht.

110615053458260752109793405 300x282 - Neue Reifensticker[…]

16 04, 2012

Was lange klebt, klebt eigentlich gut…

Von |2017-08-02T17:31:05+02:0016. April 2012|Kategorien: Toolbox|0 Kommentare


dsc 8838 800 - Was lange klebt, klebt eigentlich gut...
oder wie hieß es in einem ähnlichen Term?
Ich habe von einigen unserer Neuzugänge die Frage gestellt bekommen, was man denn am besten für einen Kleber in diesem oder jenem Falle nimmt…nun, es gibt wirklich viele Möglichkeiten und viele Anwednungen, bei denen man verschiedene Kleber nehmen sollte.

Auch wenn ALEX grundsätzlich immer einen Patronengürtel mit Sekundenkleber am Halfter trägt, ;o) möchte ich hier eine kleine Legende zu den unterschiedlichen Verklebungsmöglichkeiten anführen. Natürlich wird dieses nicht eine vollständige Liste aller Kleber und deren Einsatzgebiete werden, aber es soll für Diejenigen, die ins Hobby einsteigen ein grober Leitfaden sein, was man am besten nimmt wenn man etwas verkleben möchte. […]

4 03, 2012

SCALEAUTO PORSCHE RSR CUP – Optimierung

Von |2017-08-29T23:51:35+02:004. März 2012|Kategorien: Toolbox|11 Kommentare

rsr 21 800 - SCALEAUTO PORSCHE RSR CUP - OptimierungDiese Anleitung dient für die Optimierung und das Tuning des Porsche 997 RSR von SCALEAUTO.

Sie wurde geschrieben, um für die anstehende Rennserie auch Denjenigen ein konkurrenzfähiges Auto zu verschaffen, die das Know How und die Erfahrung  zum Bau eines schnellen Autos nicht haben.

Das Reglement zur Rennserie erhaltet ihr >>HIER<<

Die Gliederung ist in fünf Bereiche gefasst:

 

1.) AUFLISTUNG DER ZUSÄTZLICH BENÖTIGTEN TEILE
2.) BENÖTIGTES WERKZEUG
3.) CHASSIS
4.) KAROSSERIE
5.) HOCHZEIT/AUFSETZEN

Vor dem Beginn wird das Fahrzeug komplett zerlegt. Diese Arbeitsschritte habe ich nicht dokumentiert, ich denke, der Auseinanderbau dürfte für niemanden eine Hürde darstellen.
Wichtig: die Karosseriehalter NICHT komplett zerlegen, sondern nur die vier Imbusschrauben mit Holzgewinde aus der Karo drehen! Andernfalls wirds sehr knifflig beim Zusammenbau und der Positionierung der Karosserie auf dem Chassis! […]

6 01, 2012

Ilpe Reifenschleifmaschine – Umbau

Von |2017-12-26T22:21:11+01:006. Januar 2012|Kategorien: Toolbox|2 Kommentare

ri1 250 - Ilpe Reifenschleifmaschine - UmbauIch hatte restlos die Schnauze voll, dass die ILPE schon im Leerlauf so viel Strom zieht, dass man im Prinzip schon mehr als 5 Amp. am Netzteil braucht, um vernünftig arbeiten zu können.
So verkümmerte die ILPE in der Ecke und fristete ihr Dasein mit gelegentlichen Schleifaufträgen an einem 132er Rädchen…
Im Leerlauf hatte meine Maschine schon 3.5 Amp gezogen, das hat mich genervt, da man selbst bei einem 5Amp. Labornetzteil keine halbwegs kontinuierliche Drehzahl erhielt.
Also habe ich die 6v-Motoren rausgeschmissen und mit 12v-Motoren ersetzt.
Der oft empfohlene IGARASHI SP3650-66 ist leider nicht mehr zu erhalten, also habe ich mir mit meiner schmalen Elektromotor-Kenntnis einen alternativen Motor gesucht, der obendrauf zu dem Kleineren an der zweimotorig betriebenen ILPE von den Leistungsdaten passt.

Die Motoren haben um 10 euro/stck gekostet und […]

9 12, 2011

Mini-Tastatur für die Zeitnahme

Von |2017-08-02T17:31:08+02:009. Dezember 2011|Kategorien: Toolbox|0 Kommentare

imag0270 800 - Mini-Tastatur für die ZeitnahmeWir nutzen am Ra-Do-Raceway ja bekanntlich einen Touchscreen zur Bedienung des BEPFE Racing-Managers.
Trotzdem ist es notwendig, neben dieser Steuerung auch eine Tastatur zu haben, um z.B während des Rennens die CHAOS – Taste betätigen zu können, ohne dass man sich am Tochscreen zu schaffen machen muss – das ist unpraktisch und stört die Piloten beim Rennfieber. be - Mini-Tastatur für die Zeitnahme

Da wir bisher eine Logitech-Funktastatur benutzt haben und dieses Mistding oft ausfälle hat oder sich mit dem Sender ums Verrecken nicht verbinden ließ, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen, die handlich ist, zuverlässig arbeitet und eine gute Reichweite hat.
Dabei bin ich auf das Mini-Keyboard von RIITEK gestoßen, dass man z.B. über AMAZON bestellen kann.
Das Keyboard gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und auch als Blutooth […]

24 01, 2011

Handreglertest DS-WITEC

Von |2017-08-02T17:31:37+02:0024. Januar 2011|Kategorien: Toolbox|4 Kommentare

dsc 5969 748 - Handreglertest DS-WITECMoin zusammen.
Da ich den SLOT.IT SCP-1 ausgiebig getestet und gefahren habe, aber mittlerweile mit einem ACD 5L unterwegs bin, bietet sich ein Vergleich des DS-WITEC zu diesen beiden PWM-Reglern an, da ich nun auch diesen schwer erhältlichen Regler besitze.

Offensichtlich ist der WITEC nach wie vor kaum zu bekommen. Das ist schade, da er das Potenzial hätte, sich in größeren Stückzahlen verkaufen zu können, als dieses bisher erfolgt sein dürfte, aber eins nach dem anderen:

Der DS-WITEC ist ein PWM-Regler, genau, wie z.B. der SLOT.IT SCP-1 und der ACD.
Er bietet neben sogenannen POWER-MAPS (das sind unterschiedliche Leistungskurven, da komme ich später drauf zurück) auch eine Einstellmöglichkeit für die Bremse und den „Wheelspin“. Letztere Funktion weist z.B. der SLOT.IT SCP-1 auf, der ACD kommt ohne dieses Feature.
Die Powermaps sind frei programmierbare Leistungskurven, die in unterschiedlichen Banken abgespeichert werden können. Der WITEC bietet vier Speicherbänke mit jeweils 16 […]

Mehr Beiträge laden
da do raceway logo shadow - Handreglertest DS-WITEC

Schnellzugriff

Nach oben