Wo finden sich Abhängigkeiten in der Überschrift und wo Makel? Neuer Rennbericht, entwickelt aus den Kommentaren der Teilnehmer – es wird ALLES oder NIX verbraten!

20191213 001621 300x146 - Sieger blau, Ferrari gelb, Flaschen leer! Ferrari Night before X-MasHallo Junx, hallo Hackfresse =)

ein weiterer Abend ungewöhnlicher Rennevents liegt hinter uns! Es ist 04:14 Uhr des folgenden Dienstags – Flaschen leer, Schreiberling voll – da soll noch einmal jemand die Gesetzmäßigkeit von verlorener Energie in der Physik in Frage stellen.

Das, was rein geht, wird in seinem Aggregatzustand konvertiert und in einen anderen Zustand versetzt.
Die Energie einer- sagen wir einmal „Saftflasche“ wird nach dem Konsumieren in Kalorien umgesetzt, die wiederum beim Rennen fahren umgesetzt werden in zum Beispiel: Lautstärke beim Abflug oder auch in Schweiß beim Jagen der Zeit…oder einfach mit BLAU-IN-FÜHRUNG-SEIN – alles Ferrari…

ALEX hat bewiesen, dass Blau gegen Gelb oder gar Rot besser aufgestellt sein kann.
Blau waren an diesem Abend Einige, wo also findet sich das Alleinstellungsmerkmal?
Eben: auf der Strecke!

Während der Rest der Kontrahenten mit sich und anderen Unzulänglichkeiten beschäftigt waren, stellte ALEX seinen Sunoco 512M ganz vorne vor den Rest des Feldes!
Aber warum und wie? Richtig schnell war er nicht..oder doch?
An diesem Abend war eine Gleichmäßigkeitsübung angesagt. Die Zeit des Qualifiyings musste so nah wie möglich mit dem Rundendurchschnitt erreicht werden.
Hier zeigte Alex, dass er seinem Ruf nicht voraus eilte, denn der Stratege an der Bahn wusste immer genau, wie schnell und weit er fahren musste, um das Ziel in vorderster Front zu erreichen.

Mit einer Abweichung von unfassbaren 0,5mussichnachlesen-Sekunden nach 16 Minuten war er der beste „Gleichmäßigkeitsfahrer“ vor STOCKI und RUDI, die alle mit einer Abweichung unter 1% die ersten drei Plätze belegten.
An 4. Stelle fahrend und ebenfalls unter 1% Abweichung (glaube ich) aber mit der höchsten Rundenweite ins Ziel fahrend, war BERNIE. Dabei wurden keine Gefangenen genommen.
MAXX, der mit seinem wunderhübschen und viel zu wenig bestaunten Gelo-512M versuchte, irgendwas zu erreichen, wurde unsanft von der Piste geräumt: „was trödelst Du ach so rum?“ wurde auch noch frech gefragt! „ICH TRÖDEL DIR GLEICH WAS!“ schallte es in der Antwort.
BERNIE, der gleich zweimal MAXX abräumte und damit den Grenzwert von„Limes Alpha gegen unendlich“ in der Differnezialberechnung sprengte –  registrierte endlich den deutlich überproportionalem Fixwert oberhalb der Toleranzschwelle und hielt sich ab sofort vom GELO-M fern. …in Zahlen: α = lim x→±∞ f(x) x β = lim x→±∞ für die Mathematiker unter uns (wir haben keinen).

Demnach wird der Name von BERNIE auf dem 4. Platz  schmählich verunglimpft und in der Nennung des bürgerlichen Namens negiert. =)

Was hier nicht zu lesen ist: MAXX war natürlich selbst schuld für sein schlaffes Ergebnis, Scharmützel mit BERNIE und auch für die Schäden am Gelo-M:  jedoch braucht er einen Sündenbock – und das ist diesen Abend HACKFRESSE (Titel durch ALEX vergeben;  damit trägt er Verantwortung für das gemeine Wort im Text).

Aber hey: der Sieger war blau, ich war blau, HACKFRESSE war blau…wer war es denn nicht? – folgernd  haben wir doch alle gewonnen oder nicht?

ALEX, der Sieg ist im Grunde nix wert – bestenfalls die Tomatensuppe, die ich nicht probieren konnte, danke dafür! …also für die Bereitstellung selbiger, aber selbst die war ROT!

Spruch des Abends:  „Was ist das für ein Teil, das ich hier gefunden habe?“ Antwort: „Das ist von einem Ferrari!“

Allen Diejenigen, die am 30.12. nicht mehr teilnehmen können, wünsche ich schöne Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2020.

MAXX

p.s. persönlich besonders betrübt bin ich über das fehlende Gesamtbild! 🙁  – großer Mist!

 

0 0 Bewertung
Beitragsbewertung